• Info
  • Archäologisches BesucherzentrumBerlin_ Perspektive

  • Archäologisches BesucherzentrumBerlin_ Lageplan

  • Archäologisches BesucherzentrumBerlin_ Grundriss EG

  • Archäologisches BesucherzentrumBerlin_ Grundriss OG

  • Archäologisches BesucherzentrumBerlin_ Grundriss OG

  • Archäologisches BesucherzentrumBerlin_ Ansicht

  • Archäologisches BesucherzentrumBerlin_ Schnitt

  • Archäologisches BesucherzentrumBerlin_ Perspektive Innenraum

  • Archäologisches BesucherzentrumBerlin_ Perspektive

  • Archäologisches Bersucherzentrum in Berlin-Mitte Petriplatz

    Realisierungswettbewerb/ 2013
    Ulrich Königs, Ilse Königs, Santiago Robledo, Masato Tagagaki

    Das Gebäude besteht aus horizontal gelagerten Schichten unterschiedlicher Programmierung, die der Besucher in einer Vertikalbewegung durchwandert. Im Eingangsgeschoß erlebt er die historische Schichtung der archäologischen Befunde im Tiefparterre über die großzügigen Lufträume. Erdgeschoß und Untergeschoß bilden eine Funktionseinheit und sind zusammen mit dem Bistro frei benutzbar. Die Obergeschosse haben einen kontrollierten Besucherzugang über eine Ticketkontrolle. In der Aufwärtsbewegung entlang der Fassade mit ständigem Ausblick auf den Petriplatz streift er die Konservierungswerkstätten und durchwandert die beiden Depotflächen. Der Besucher bekommt hier Einblicke in die Arbeit der Restauratoren und deren Fundstücke. Die Trennung zwischen Besucherbereich und Arbeitsbereich ist in Ebene 1 durch eine Glaswand definiert, in den beiden Depotgeschossen kann je nach Bestückung und zeitlicher Entwicklung eine flexible Trennung vorgenommen werden. Schließlich landet der Besucher auf der Ausstellungs- und Vortragsebene, die von einer umlaufenden Terrasse begrenzt wird. Im darüber liegenden Dachgeschoß sind in einem Galerieumgang weitere Ausstellungsflächen integriert. Die Andienung und der Personaleingang liegen an der Scharrenstraße. Es ist eine vom Besucherverkehr unabhängige und kreuzungsfreie Zirkulation möglich.