• Info
  • Stadtzentrum Alfter _ Lageplan

  • Stadtzentrum Alfter _ Perspektive Festplatz

  • Stadtzentrum Alfter _ Grundriss EG

  • Stadtzentrum Alfter _ Grundriss OG

  • Stadtzentrum Alfter _ Geländeschnitte

  • Stadtzentrum Alfter _ Grundriss Mehrzweckhalle

  • Stadtzentrum Alfter _ Schnitt Mehrzweckhalle

  • Stadtzentrum Alfter _ Perspektive Grüne Mitte

  • Stadtzentrum Alfter _ Perspektive Dachlandschaft

  • Stadtzentrum Alfter

    Mehrfachbeauftragung
    1. Preis
    Königs Architekten Köln: Ulrich Königs, Ilse Königs, Andreas Zahn, Baraa Shareet, Robert Gierens, Elias Koch
    Landschaftsarchitekten: stern landschaften Köln

    Der Ortskern der Gemeinde Alfter genannt „Herrenwingert“ (Weinberg des Herrn) wurde bisher hauptsächlich als Parkplatz genutzt. Der Ort soll im Zusammenhang mit der Errichtung eines Geschäftsgebäudes für einen Vollsortimenter und einer Sport- und Mehrzweckhalle eine städtebauliche und architektonische Umgestaltung erhalten.
    Zentrale Themen unseres Gestaltungskonzeptes sind: Die Bildung eines, der Ortsgröße angemessenen großen, durchgrünten Freiraumes als autofreie Ortsmitte. Ein innovatives bauliches Konzept für den Vollsortimenter mit Tiefgarage im Untergeschoss und zusätzlichen Wohnnutzungen in den Obergeschossen, sodass ein ansprechendes, raumbildendes Ensemble mit hoher Nutzungs- und Aufenthaltsqualität am Herrenwingert für alle Bürger entsteht. Durch den Neubau einer Mehrzweckhalle wird zudem der Schulcampus räumlich gestärkt.
    Der Grünzug rund um das Schloß Alfter, als Blickfang des Herrenwingert, soll sich als grüne Mitte in unterschiedlichen Ausprägungen bis zum Ortskern fortsetzen. Es bildet sich eine räumliche und topographisch akzentuierte Abfolge von unterschiedlich gestalteten Nutzungsbereichen.
    Schlosspark - Festplatz - Lindenhain – Mobility Hub - Obstanger – Marktplatz - Mühlenterrasse
    Der Schlosspark der sich als Hügel zum Ortskern herabsenkt erhält grüne Sitzstufen mit Sitz- und Trittsteinen und einem integrierten Rampenweg. So kann der historische Parkbereich direkt mit dem Ortskern verbunden werden und es entsteht eine natürliche Landschaftsterrasse Richtung Festplatz. Die hier in Ost-West Richtung querende Straße „Am Herrenwingert“ wird verkehrsberuhigt und die Buslinien erhalten die vorgegebene Wendeschleife auf der Ostseite parallel zur Mehrzweckhalle an der Mündung des Schlossweges. Die Bushaltestelle erhält einen überdachten Wartebereich.
    Der Festplatz wird ausgebildet als eine Festwiese mit teilbefestigtem Untergrund jedoch versickerungsfähigem als Untergrund für die Aufstellung von Festzelten und Festmobiliar. Die Umfassung des Platzes mit Linden soll erhalten bleiben und durch einen verdichteten Lindenhain fortgesetzt werden, der die Zufahrtsrampe in die zentrale öffentliche Tiefgarage enthält und während der Feste Raum für Gastronomie (Biergarten) bietet. Daran anschließend wird ein zentraler Mobility Hub platziert, der Platz für Fahrräder, E-Bikes, Elektroroller mit Lademöglichkeit für Elektrokleinfahrzeuge aller Art bietet. Lastenräder, Mieträder und diverse Sharing-Anbieter finden dort ebenfalls Platz. Eine beschränkt befahrbare Fußwegverbindung in Querachse führt vom Schulcampus entlang von Mehrzweckhalle und Vollsortimenter auf den Platz und endet am Pfarrzentrum.
    In weiterer Folge spannt sich zwischen den vorhandenen Gebäuden (Pfarrzentrum, Geschäfte) und dem neuen Vollsortimenter eine grüne Mitte auf, die über Spielflächen und dem Obstanger zum Verweilen einlädt und über gliedernde diagonalen Wegeverbindungen mit weiteren Sitzmöglichkeiten. Die Sichtbeziehung zum Schloss Alfter als Blickfang und Höhepunkt im Norden wird freigehalten und durch regiontypische Obst Bäume gerahmt.