1. Preis

1. Preis Realisierungswettbewerb Erlöserkirche Köln, Vingst-Neubrück-Höhenberg

Die evangelische Erlöserkirche in Köln – Vingst soll erweitert und modernisiert werden um den Anforderungen an das aktuelle Gemeindeleben gerecht zu werden und nach außen sichtbarer zu werden. Im Wesentlichen sollen neue Gemeindesäle und der Jugendbereich erneuert werden.

Das Prinzip einer aufgelockerten, durchgrünten Bebauungsstruktur der unmittelbaren Umgebung wird mit den Erweiterungsbauten der Erlöserkirche fortgesetzt. Durch deren Aufteilung in zwei Baukörper bleibt die Maßstäblichkeit im städtebaulichen Kontext gewahrt. Der einladende Kirchplatz an der Burgstraße bildet das neue repräsentative Entrée für die Besucher und führt zum Foyer für Kirche, Gemeindezentrum und Jugendbereich. Der Jugendbereich erhält einen neuen eigenständiger Baukörper am bisherigen Standort dem Gemeindegarten zugeordnet.

Eine Angemessenheit und bescheidene Zurückhaltung im architektonischen Ausdruck lässt die Erweiterungsbauten gegenüber dem Stadtviertel und gegenüber der Kirche integrativ in Erscheinung treten. Die Höhenstaffelung und Kubaturbildung ermöglicht eine eindeutige Lesbarkeit der Funktionen. Die einladende Offenheit und die besondere Fassadengestalt aus holzwerkstoffartigen recycelte Reishülsen erzeugt eine wohltuende Aufmerksamkeit, die dem Stadtviertel eine integrative Mitte geben wird

zum Projekt